Wissenswertes zur Rasenpflege

05. September 2019 News Gartus
 

Beim Vertikutieren wird der Rasenfilz, der sich aus abgestorbenem Material (Rasenschnitt, Laub, Wurzeln) gebildet hat, entfernt. Der ideale Zeitpunkt dafür ist der Frühling, da der Rasen in dieser Zeit sehr regenerationsfähig ist. Stark verfilzte Rasen sollten nochmals im Herbst entfilzt werden, wie hier in einem Garten in Tübach SG. Rasenflächen, die durch Rasenroboter gemäht werden, sollten jedes Jahr vertikutiert werden.

Moos und Rasenfilz sind meist verantwortlich für die Bildung von Pilzen und Bakterien im Rasen und nehmen viel Wasser auf, das verdunstet, bevor es in den Boden zur Graswurzel gelangen kann. Durch das Vertikutieren wird zudem die Grasnarbe angeritzt, was das Rasenwachstum anregt.

Tipp: Das herausgekämmte Moos und der Rasenfilz eignet sich gut als feuchtigkeitsspeicherndes Mulchmaterial für Gemüsebeete oder als auflockernder Zusatz zu selbstgemischter Balkonblumenerde.

Kontaktieren Sie uns rechtzeitig, unsere Pflegeprofis helfen Ihnen gerne bei der Rasenpflege.

 

News